Banner-oben  
   
  Pic-Rubrik  
   

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte gestatten Sie mir im Vorfeld, Ihnen einen kleinen aber wichtigen Einblick in unsere tägliche Planungsarbeit eines Büros für die Bauplanung zu geben.

Unsere Erfahrungen auf dem Gebiet der Bauplanung, speziell der Statik, gehen teilweise bis in Zeiten zurück, als noch mit dem Rechenschieber gerechnet wurde. Vorteil dieser mittlerweile wohl als antiquiert zu nennenden Rechenhilfe war, dass man sich im Vorfeld über die Konstruktion, dem statischen System und dessen Vereinfachungen umfangreiche Gedanken machen musste, um den Rechenaufwand möglichst klein zu halten und den realen Kräftefluss zu erfassen – d.h., wir sind es gewohnt auch weiterhin mitzudenken und nicht nur dem Computer das Feld zu überlassen.
Heute ist die Bauplanung vor allem durch gesetzliche Veränderungen, neue Regelungen und neue Erkenntnisse umfangreicher und trotz modernster Rechenhilfen, auch aufwendiger geworden. Diese nicht immer als positiv zu bezeichnende Entwicklung, hat uns nicht die Freude an der planerischen Arbeit genommen. Daran mitzuwirken, wie sich etwas auf dem Papier (oder Bildschirm!) bis hin zum fertigen Bauwerk entwickelt, ist immer wieder ein erhebendes Gefühl.

Versetzen Sie sich bitte in einen kleinen Spaziergang durch eine Ortschaft und lassen Sie sich von den Eindrücken leiten: Garantiert bleiben sie vor einem speziellen „Objekt“ stehen, sei es nun ein interessanter Gartenzaun, ein schönes Blumenbeet, ein gelungener Hauseingang oder ein ganzes Gebäude, wo Sie spüren, hier hat jemand mit Freude und Liebe gearbeitet und dies nicht nur zur eigenen Erbauung. Das ist auch die Einstellung und Haltung zu unserer Planungsarbeit. Von unserer Arbeit werden Sie profitieren.

Bodo Fidorra

 
 

Stellenanzeige technischer Zeichner
 

 

20 jähriges Firmenjubiläum Spendenübergabe